Ponte - Begleitung für betreuende und pflegende Angehörige und Familien

Ponte Freiwillige im Gespräch mit pflegender Angehöriger
Pflege und Betreuung zu Hause ist eine Herausforderung. Der Alltag muss organisiert und Lösungen für praktische Fragen müssen gefunden werden. Ponte-Freiwillige begleiten pflegende und betreuende Angehörige und Familien mit Kindern, sie haben ein offenes Ohr für ihre Anliegen.
An wen richtet sich Ponte?

Sie begleiten, betreuen oder pflegen jemanden aus Ihrer Familie oder Ihrem Freundeskreis oder leben als Familie mit kleinen Kindern in einer schwierigen Situation.

Was leistet Ponte?

Die Freiwilligen sind Vertrauenspersonen und Brückenbauer. Ihre Unterstützung ist vielfältig:

  • Besuche bei Ihnen zu Hause oder auswärts
  • Zuhören, für Sie das sein, beraten und informieren
  • Mithilfe bei der Suche nach Entlastungsangeboten in Ihrer Situation
  • Vernetzen mit bestehenden Angeboten
  • Fördern Hilfe zur Selbsthilfe

Die Freiwilligen sind spezifisch geschult und unterstehen der Schweigepflicht. Ponte Freiwillige übernehmen keine pflegerischen oder hauswirtschaftlichen Tätigkeiten.

Wer begleitet Angehörige bei Ponte?

Viele Freiwillige bei Ponte kennen die Situation pflegender Angehöriger und Familien aus eigener oder beruflicher Erfahrung. Sie bringen hohe Motivation und ein grosses Engagement mit. In einer fundierten achttägigen Ausbildung werden sie für die Einsätze spezifisch geschult.

Was kostet Ponte?

Die Begleitung durch Freiwillige ist kostenlos, diese Dienstleistung wird durch Spendengelder ermöglicht.