Basale Stimulation® in der Pflege - Aufbaukurs

In der Pflege und Betreuung hat sich das Konzept Basale Stimulation® nach Prof. A. Fröhlich als möglichen Zugang zu Menschen mit veränderter Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation in krisenhaften Lebenssituationen (z.B. Demenz, Schlaganfall, Beeinträchtigung) durchgesetzt. Durch einfache und grundlegende Austauschangebote und -hilfen sollen Kompetenzen erhalten, gesichert und aufgebaut werden. Basale Stimulation ist eine Form ganzheitlicher, körperbezogener Kommunikation für Menschen mit wesentlichen Einschränkungen. Grundvoraussetzung für die Anwendung Basaler Stimulation durch fachspezifisches Personal sind die Fähigkeit zur komplexen Wahrnehmung, fachliche Kompetenzen, verbale wie nonverbale Kommunikationsfähigkeit und dem Erkennen und Begegnen von ethischem Dilemma.
Geeignet für: 

Pflegehelfer/-innen SRK und Personen, die Interesse am Konzept der Basalen Stimulation und seiner Anwendung haben.

Hinweise: 

Mitbringen:

  • Schreibmaterial
  • Liegematte
Dates: 

07./08./29. Juli 2022

Zeiten: 

08:30 - 17:00 Uhr

Dauer: 

3 Tage

Inhalte: 
  • Austausch über die Erfahrung in der Umsetzung des Konzepts im eigenen Praxisfeld
  • Vertiefung des Konzepts (Menschenbild, Haltung, dialogische Mölgichkeiten)
  • Weiterführung des ganzheitlichen Entwicklungsmodells im Kontext der Zentralen Lebensthemen und Orientierungsräume
  • aufbauende Wahrnehmungsbereiche in Theorie und Praxis (oral-gustatorisch, olfaktorisch, auditiv, visuell)
  • Basale Alltagsgestaltung mit Bezug zur Lebenswelt
  • Verhaltensbesonderheiten und Ressourcen

Kontakt

Steinbockstrasse 2, 7000 Chur, 081 258 45 83

Kursstatus

keine garantierte Durchführung
freie Plätze