Aktiv in der Freizeit

Freiwillig bei Peer to peer / Jugendfreizeitprojekte mit Flüchtlingen

Gemeinsam unternehmen gleichaltrige Einheimische und Flüchtlinge etwas in der Freizeit – das ist der Grundgedanke von peer to peer.

Viele Flüchtlinge kommen als Jugendliche oder junge Erwachsene in die Schweiz und müssen ohne ihre Familie die Integration selber meistern. Die Sprach- und Arbeitsintegration sind gut strukturiert, nicht aber die Freizeit. Hier setzt peer to peer an. Peer to peer schafft Freizeitmöglichkeiten für junge Menschen – unabhängig ihrer Herkunft.

Was ist peer to peer?
Welche Flüchtlinge werden angesprochen?
Wer sind peer to peer Freiwillige?
Was tun peer to peer Freiwillige?
Aktuell gesucht

Für die Weiterentwicklung des Angebotes suchen wir junge Freiwillige für folgende zwei Gruppen:

  • Joggen und Sport allgemein
  • Spiele (Gesellschaftsspiele, Spiele drinnen und draussen)

Bist du ungefähr zwischen 15 und 30 Jahre alt und möchtest du aktiv freiwillig im Roten Kreuz mitarbeiten? Möchtest du gerne Menschen unterschiedlichster Herkunft kennen lernen, Sprachbarrieren abbauen und gemeinsam mit Flüchtlingen Freizeit verbringen?

Wir bieten dir die Möglichkeit, in einem Jugendprojekt des SRK Graubünden teilzunehmen. Du wirst von uns umfangreich auf deine Aufgaben vorbereitet.

Fühlst du dich angesprochen oder möchtest du mehr wissen? Dorothee Pujol gibt dir gerne weitere Auskünfte.