Damit mein Wille zählt

Beratungsangebot Patientenverfügung SRK

Drei Generationen
Eine Patientenverfügung gibt Gewissheit, dass Wünsche und Vorstellungen respektiert werden, wenn man nicht mehr in der Lage ist, selber über medizinische Massnahmen zu entscheiden.

Die Patientenverfügung hält den unverwechselbaren Willen, die Wünsche und Vorstellungen des Erstellers fest. Solche Entscheidungen müssen gut überlegt sein. Deshalb legt das Rote Kreuz Graubünden grossen Wert auf die persönliche und umfassende Beratung bei der Erstellung einer Patientenverfügung.

Eine geschulte Beraterin, ein geschulter Berater setzt sich zusammen mit Ihnen mit grundsätzlichen Fragen auseinander wie beispielsweise «Was ist mir im Leben wichtig, unabhängig davon, ob ich gesund oder krank bin?»  Die Beratung ist eine grosse Hilfe, sich über das eigene Leben, die Endlichkeit und die eigenen Wertvorstellungen Gedanken zu machen. Diese tiefgreifende Auseinandersetzung ist zentraler Teil beim Erstellen der Patientenverfügung und die Basis für die Festlegung der medizinischen Massnahmen.

Was ist eine Rotkreuz-Patientenverfügung?

Die Patientenverfügung SRK ist ein Dokument, das festhält, welche medizinische Behandlung Sie im Falle einer Urteilsunfähigkeit wünschen oder ablehnen. Die Patientenverfügung SRK wurde von Fachleuten aus Medizin, Recht und Ethik erarbeitet und entspricht den rechtlich festgelegten Anforderungen.

Ärzte und Ärztinnen müssen aufgrund des aktuellen Erwachsenenschutzrechts im Falle einer Urteilsunfähigkeit abklären, ob eine Patientenverfügung besteht. Sie sind verpflichtet, gemäss dieser Verfügung zu handeln.

Für wen ist die Rotkreuz- Patientenverfügung geeignet?

Eine Patientenverfügung lohnt sich immer. Unabhängig von Ihrem Alter oder Ihrer Lebenssituation:

  • Bei einer schweren Krankheit oder nach einem Unfall sind Sie möglicherweise nicht mehr in der Lage, selber über medizinische Massnahmen zu entscheiden.
  • Ihren Angehörigen wird eine grosse Last abgenommen, wenn Sie verbindlich wissen, wie sie Ihre Wünsche vertreten können.
  • Sie selber haben die Gewissheit, dass Ihr eigener Wille respektiert wird.
Wie wird eine Rotkreuz-Patientenverfügung erstellt?

Wenn man eine Patientenverfügung erstellt, stellen sich existentielle und ethische Fragen. Im Gespräch ist es oft einfacher, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Unsere geschulten Berater und Beraterinnen unterstützen Sie dabei, klären mit Ihnen Wünsche und Vorstellungen und schreiben für Sie die Verfügung und Werteerklärung.

Sie entscheiden, ob Sie eine kompakte oder ausführliche Verfügung erstellen.

Alle Beraterinnen und Berater verfügen über das nötige medizinische und pflegerische Wissen. Sie unterstehen der Schweigepflicht.

Informieren, hinterlegen und abrufen

  • Informieren Sie Angehörige, vertretungsberechtigte Personen oder den Hausarzt darüber, dass Sie eine Patientenverfügung gemacht haben.
  • Tragen Sie den persönlichen Patientenverfügungs-Ausweis immer bei sich.
  • Sie können Ihre Patientenverfügung bei uns hinterlegen. Die Verfügung wird elektronisch erfasst und in der Hinterlegungsstelle beim SRK aufbewahrt. Die Hinterlegungsstelle ist 365 Tage/24 Stunden besetzt. Im Notfall wird die Patientenverfügung schnell an das medizinische Personal übermittelt
Kann man die Rotkreuz-Patientenverfügung erneuern?

Überprüfen, erneuern, oder aktualisieren Sie Ihre Patientenverfügung regelmässig. Damit  sind Sie sicher, dass die Verfügung immer noch Ihren Wünschen entspricht.

Auch ohne Erneuerung hat eine Patientenverfügung grundsätzlich kein Verfallsdatum.

Falls Sie es wünschen bieten wir Ihnen an, Sie alle 2 Jahre mit einem Erinnerungsschreiben an die Überprüfung zu erinnern.

Was kostet eine Patientenverfügung?

Die Erstberatung mit Erstellung der Patientenverfügung kostet CHF 120.00. Die Hinterlegung beim SRK oder Erneuerungen sind kostenpflichtig. Eine Übersicht über alle Preise finden Sie auf dem Kostenblatt.

Ich bin interessiert an einer Patientenverfügung SRK

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie und vermitteln Ihnen einen Termin mit einer geschulten Beraterin oder einem Berater.